Drucken
Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Indischer Pfeffertopf (Curry) mit Schweinefilet oder Sojageschnetzeltem

Indischer Pfeffertopf mit Schweinefilet o. Sojageschnetzeltem

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Indischer Pfeffertopf (Curry) mit Schweinefilet oder Sojageschnetzeltem
Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Indisch
Portionen 4 Personen

Zutaten

Zutaten für beide

  • 100 g Butter
  • 1-2 Zwiebel
  • 1/2 Esslöffel Tomatenmark
  • 125 ml Kokosmilch 1 kleine Dose oder eine Hand voll Kokosflocken
  • 1 EL Currypulver
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 250 ml Bio-Gemüsebrühe
  • 1 Dose Früchte
  • 250 g Basmatireis

Veggie-Zutaten

  • 50 g Sojageschnetzeltes
  • 250 ml Bio-Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasoße
  • Salz Pfeffer

Fleisch-Zutaten

  • 200 g Schweinefilet alternativ: Hühnerfilet
  • Salz Pfeffer, Chili

Anleitungen

  1. Sojageschnetzeltes mit 250 ml Bio-Gemüsebrühe übergießen und quellen lassen.
  2. Butter zerlassen ohne dass sie braun wird.
  3. Zwiebel feinst hacken und in die Butter geben.
  4. Nach 5 Minuten auf kleiner Flamme Curry, Chili, Tomatenmark und Kokosmilch hinzugeben.
  5. Mit 250 ml Gemüsebrühe aufgießen und auf kleiner Flamme 15-30 Minuten, je nach Geschmack, einkochen lassen.
  6. In der Zwischenzeit 250g Basmatireis mit der doppelten Menge Wasser aufkochen lassen. Sobald der Reis kocht zudecken und die Herdplatte ausschalten. Zirka 20 Minuten quellen lassen, bis kein Wasser mehr im Topf ist.
  7. Sobald der Reis fertig ist und die Soße einreduziert ist das Fleisch bzw. Sojageschnetzeltes vorbereiten:
  8. Fleisch-Todo: Schweinefilet ca. 2 cm dick schneiden, anbraten und mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.

  9. Veggie-Todo: Sojageschnetzeltes leicht ausdrücken und in Öl (z.B. Kokosöl) anbraten. Wenn das Geschnetzelte leicht gebräunt ist, mit Sojasoße, Salz und Pfeffer würzen.

  10. Kurz vor dem Servieren Zitronensaft und Dosenfrüchte (eventuell mit frischen Bananenscheiben) unter die Soße mischen und auf 2 Tellern anrichten.