Drucken
Kombi-Rezept mit & ohne Fleisch: Gemüsecurry vegan mit Tofu oder mit Hühnchenfilet

Thai Gemüsecurry vegan mit Tofu oder mit Hühnerfilet

Ein neues Kombi-Rezept mit & ohne Fleisch: scharfes Thai Gemüsecurry aus dem Wok entweder mit Hühnerfilet oder vegan mit Tofu.
Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Indisch
Portionen 2 (große) Portionen

Zutaten

Zutaten für beide:

  • 300 g Kartoffel
  • 100 g Karotten
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 handvoll Tiefkühl-Brokkoli
  • 1 EL Kokosöl alternativ: Rapsöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL scharfe Thai-Curry Mischung
  • 1 TL Maisstärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Rundkornreis

Zutaten für Veggies:

  • 200 g Tofu geräuchert
  • 1 EL Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für Fleischesser:

  • 1 Hühnerbrust
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser aufkochen und so lange warm halten, bis gegessen wird (z.B. unter der Bettdecke).

  2. Den Brokkoli aus dem Tiefkühler geben und antauen lassen. Das restliche Gemüse schälen und würfeln und in einem Wok oder einer tiefen Pfanne mit etwas Kokosöl 2-3 Minuten andünsten.

  3. Die Thai-Curry Mischung zum Gemüse geben und kurz anrösten. Anschließend mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 - 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

  4. Veggie-ToDo: Während das Gemüse köchelt den Tofu in große Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne mit etwas Kokosöl scharf anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Fleisch-ToDo: Die Hühnerbrust würfeln. Mit Salz, Pfeffer und Öl marinieren und in einer kleinen Pfanne scharf anbraten.

  6. Wenn das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat 2 EL des Currys in eine kleine Schüssel geben und mit der Maisstärke glatt rühren. Die Mischung wieder zum Curry geben, den Brokkoli in die Pfanne geben und noch einmal aufkochen lassen.

  7. Auf 2 Tellern Reis gemeinsam mit Tofu bzw. Hühnerbrust und dem Curry anrichten und servieren.